Unsere Agenda: 4 aus 17

Auf diesen Feldern sind wir aktiv

Nachhaltig konsumieren

Nachdem wir alle 17 Ziele der weltweiten Agenda 2030 durchgesprochen und unsere Fragen dazu aufgeschrieben hatten, bekam Ziel Nr. 12 "Nachhaltige/r Konsum und Produktion" die meiste Zustimmung in der Projektgruppe. Anschließend haben wir Ideen gesammelt, was wir denn an unserer Schule für dieses Ziel tun könnten. Die Idee der "Nachhaltigen Mensa" ist dabei als Sieger hervorgegangen.


Nachhaltig = gesund

Obwohl unsere Schule keine Lehrküche hat oder Kochkurse anbietet, wollen wir trotzdem den Schüler/innen nachhaltige und gesunde Ernährung vermitteln.

Deswegen macht es uns Sorgen, dass unsere Mensa immer weniger Zuspruch bekommt.

   Eigentlich sollten wir nämlich auch im Gymnasium lernen und erleben, was Nachhaltigkeit mit Ernährung und Ernährung mit Gesundheit zu tun hat.


Essen macht Klima

Unser Lebensstil ist es, der das Klima verändert. Dabei sind es nicht nur Flugreisen, fossile Brennstoffe und das Abholzen von Regenwäldern, die Einfluss auf den Treibhauseffekt haben. Auch das, was wir täglich essen, bestimmt darüber mit. Der Konsum von Rindfleisch verursacht mehr CO2 als der Verzehr von Geflügel. Gemüse statt Fleisch würde hingegen die Klimabilanz noch ein Mal verbessern. In der "Nachhaltigen Mensa" wollen wir also auch zusammen mit euch etwas gegen den Klimawandel tun - beim Essen.


Partner finden!

Alleine werden wir es nicht schaffen. Deshalb wollen wir alle  animieren, die sich in unser Projekt einer "Nachhaltigen Mensa" einbringen wollen. Den Donau-Rieser Landrat und unseren Schulleiter haben wir bereits gewonnen.